JoergGGM

Führungswechsel bei der Genossenschaft Gesamtmelioration Visp-Baltschieder-Raron

An der Generalversammlung der Genossenschaft Gesamtmelioration Visp-Baltschieder-Raron (GGM) vom 27. April 2017 wählten die Genossenschafter Jörg Schwestermann (Vizepräsident der Einwohnergemeinde Raron) zu ihrem neuen Präsidenten. Er übernimmt das Amt vom Burgermeister Georges Schmid, Visp, der dieses Amt seit der Gründung innehatte.

Auf Beschluss des Staatsrates vom 18. April 2007 wurde am 12. Juni 2007 in Baltschieder die Genossenschaft Gesamtmelioration Visp-Baltschieder-Raron gegründet. Der Genossenschaft gehören alle Eigentümer von landwirtschaftlichen Parzellen in der Talebene zwischen Visp, Baltschieder und Raron an. Sie bezweckt im Zusammenhang mit der Dritten Rhonekorrektion (R3) eine Gesamtmelioration des landwirtschaftlichen Gebietes im Einzugsperimeter. Der Genossenschaft gehören 265 Eigentümer an, denen die knapp 500 Parzellen gehören.

Die Gesamtmelioration bezweckt die Erstellung von neuen Bewässerungsanlagen, ein zweckmässiges Strassennetz sowie die Zusammenlegung von Parzellen zur Verbesserung der Bewirtschaftung aller Böden im Perimeter.

Die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten wurden durch Quecksilberrückstände verzögert und erschweren eine Neuzuteilung der Böden. Nach Aufnahme aller bisherigen Eigentumsverhältnisse und Bonitierung der Parzellen ist ein Neuzuteilungsentwurf erstellt worden. Dieser wird demnächst öffentlich aufgelegt.

Die Gesamtkosten des Projektes von rund Fr. 10‘000‘000.– werden zu 50% durch die R3, 20% vom Bundesamt für Landwirtschaft, 14% vom Kantonalen Amt für Strukturverbesserung, 2.5% durch die Gemeinde Visp, 2.2% durch die Gemeinde Raron und 1.3% durch die Gemeinde Baltschieder, finanziert. Die restlichen 10% der Kosten werden auf die Grundeigentümer verteilt. Bis Ende 2016 wurden für das Projekt Fr. 1‘765‘000.– investiert.

Dem 9-köpfigen Vorstand gehören je ein Vertreter der Munizipal- und Burgergemeinden Visp, Baltschieder und Raron sowie je ein Vertreter der Bewirtschafter dieser drei Gemeinden an.  Die Generalversammlung findet turnusgemäss in einer der drei Gemeinden statt und ist für das nächste Jahr in Baltschieder geplant.

FotoAusstellung2017

Spezialausstellung Museum auf der Burg

Vom 21. Mai bis 30. September 2017 findet im Museum auf der Burg eine Spezialausstellung – Raron statt.

Die Spezialausstellung im Museum auf der Burg vereint die folgenden zwei Teile: Archäologische Ausstellung: In den Jahren 1960-61 erfolgten auf dem Heidnischbiel archäologische Ausgrabungen. In der Ausstellung werden die damaligen Funde und die späteren Entdeckungen vom Burghügel gezeigt. Auch Fotos und Grabungsunterlagen stammen aus den Sechzigerjahren und zeugen von jenen Arbeiten. Fotoausstellung: Andrea Solterman zeigt Photographien unter dem Titel: „Heidnischbiel – Mystischer Ort“ einen aktuellen aber etwas anderen Blick auf diesen Kraftort. eine archäologische Ausstellung mit Funden vom Heidnisch Biel und dem Burgareal sowie eine Fotoausstellung von Andrea Soltermann zum Thema „Heidnisch Biel-mystischer Ort“ statt.

Weitere Informationen finden Sie in der Agenda des Museums auf der Burg sowie sowie auf  dem Flyer.

 

Carlo Lochmatter

Neuer Mitarbeiter Rechnungswesen

Als neuer Mitarbeiter Rechnungswesen der Gemeindekanzlei wurde Carlo Lochmatter, wohnhaft an der Stegbinenstrasse 42 in Raron, gewählt. Er wird die Arbeit am 2. August 2017 mit einer einmonatigen Einarbeitungsphase beginnen. Wir begrüssen ihn heute schon recht herzlich und wünschen ihm viel Erfolg und Zufriedenheit bei der Ausübung seiner neuen Tätigkeit.

RB April 2017

April-Ausgabe Rarner Blatt

Das aktuelle Rarner Blatt finden Sie hier.

Website Raron im neuen Kleid!

Die Einwohnergemeinde Raron hat zeitgleich mit dem Erscheinen der ersten Ausgabe des Rarner Blattes im 2017 auch den überarbeiteten Internetauftritt online geschaltet. Die neue Homepage präsentiert übersichtlich, gut strukturiert und optisch ansprechend die Dienstleistungen der Gemeinde, viele davon interaktiv. Eine leistungsstarke Suchmaschine führt direkt zum eingegebenen Suchbegriff.

Pünktlich auf Ostern wurden die Arbeiten beendet und ab heute, 21. April 2017 ist die neu gestaltete und überarbeitete Website www.raron.ch unserer Gemeinde nun online und erreichbar. Das Ziel war eine einfache, übersichtliche und benutzerfreundliche Internetpräsenz mit allen wichtigen Fakten und aktuellen Informationen zu schaffen, die auf allen Endgeräten angeschaut werden kann. Ein direkter Zugriff nach den Lebensthemen vereinfacht inskünftig der Bevölkerung den Zugang zu den richtigen Informationen und Dienstleistungen.

Der Webauftritt unserer Gemeinde wurde speziell für die Benutzung mit Tablets oder mobilen Browsern angepasst. Deshalb geniessen Sie ab sofort Informationen und Dienstleistungen der Gemeinde Raron auch unterwegs auf bequeme Art.

Wir freuen uns, Sie auf www.raron.ch begrüssen zu dürfen und sind natürlich auch weiterhin gerne am Schalter oder am Telefon persönlich für Sie da. Unsere Seite soll sich dank Erfahrung und neuen Ideen ständig weiterentwickeln. Gerne nehmen wir Hinweise unserer hoffentlich zahlreichen Website-Besucher entgegen.

Badgilla

Waldspielgruppe Kita Sunnublüäma

Ab August 2017 startet die Waldspielgruppe der Kita Sunnublüämu. Die Waldspielgruppe findet während allen vier Jahreszeiten, bei Sonne, Wind, Regen oder Schnee statt. Die Leiterin und die Kinder erleben den Wald!
Den Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Hochschule Rapperswil

Arbeitseinsatz Hochschule Rapperswil

Die Hochschule Rapperswil leistet während 4 Tagen einen Arbeitseinsatz in der Gemeinde Raron. 17 Lernende und 3 Berufsbildner bessern die Suone NIWA und den Wanderweg aus. Es gilt Steinplatten für die Verbesserung des Wanderweg einzubauen und mit Rasengitter diese Platten zu stabilisieren. Dazu wird der Wanderweg zwischen NIWA und MANERA angepasst und neu gestaltet und die Wasserleite wieder in Betrieb genommen.

Fachmännische Unterstützung erhalten sie von Mitarbeitern des Forstreviers Süpdrampe und des Werkhofs.

Suone

 

Mauer Stalde

Sanierung der Mauer an der Stalde abgeschlossen

Seit März 2016 wurden zwischen dem Maxen- und dem Gattlenhaus Messungen über die Bewegungen der Mauer durchgeführt. Die Resultate dieser Messungen drängten eine Sanierung auf (siehe Rarner Blatt vom September 2016 und Information von Ende Januar 2017). In  der Zwischenzeit konnten die Sanierungsarbeiten der Mauer an der Stalde abgeschlossen werden.

Wir danken den betroffenen Anwohnern für das Verständnis und die Geduld.

Saeuberungsaktion

„Mitänand fär äs sübärs Dorf“

Unter dem Motto „Mitänand fär äs sübärs Dorf“ wurde am Samstag, 8. April, die zweite Säuberungsaktion durchgeführt. Das Interesse der Bevölkerung war sehr gross, nahmen doch 77 Erwachsene und 30 Kinder an der Aktion teil. Für die Zwischenverpflegung (Znini) hatte die Raiffeisenbank Gampel-Raron Sandwich, Mineral, Äpfel, Riegel und auch Sonnencreme zur Verfügung gestellt.

In 13 Gruppen aufgeteilt, galt es den zugeteilten Streckenabschnitt abzulaufen und rechts und links den Abfall einzusammeln. Manch einer war überrascht, was am Strassen- oder Wegrand, aber auch am Ufer der Wasserläufe, alles eingesammelt wurde. Vom Lavabo über Velo, Farbkübel, Plastik- und Metallbehälter, Bekleidung, Isolation, Holzbretter, Giesskanne, Kanister, Stossstangen, Plättli und Autobatterien war die Palette enorm gross. Es ist beschämend, was alles achtlos weggeworfen wird. Die Siedlungsabfälle, aber auch anderer Unrat und Müll werden entlang von Strassen, Wegen und Wasserläufen entsorgt und verschmutzen die Landschaft. Das Gesamtvolumen der gesammelten Abfälle betrug ca. 25 m3.

Nach getaner Arbeit wurde den freiwilligen Helfern im gemeindeZentrum scheibenmoos durch die Gemeinde ein Raclette offeriert. Das Gesellschaftliche soll bei einer solchen Aktion auch nicht zu kurz kommen und so wurde mancher Kontakt geknüpft.

Rundwanderweg Niwa

Erschwerter Durchgang „NIWA Rundwanderweg“

Infolge Instandstellungsarbeiten an der Suone ist der Durchgang am NIWA Rundwanderweg erschwert.

Die Arbeiten finden von

Dienstag, 18.04.2017, 08.00 Uhr bis Freitag, 21.04.2017, 18.00 Uhr

statt.

Wir danken für das Verständnis.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung Raron, Tel. 027 935 86 60.