Bauarbeiten_Schild

Strassensperrung infolge Belagsarbeiten

Infolge Belagsarbeiten auf der Strasse NG 21 Anschluss St. German Abschnitt Abzweigung Ausserberg – St. German (Steinkehr) bis Dorf St. German wird die Strasse wie folgt für jeglichen Verkehr gesperrt:

Mittwoch, 19. Juli 2017

Abends von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Gemäss Mitteilung der Dienststelle für Mobilität gibt es keine Umfahrungsmöglichkeiten.

Wir danken der Bevölkerung für das Verständnis.

Raron besucht den Donnschtig-Jass in Simplon Dorf

Trotz Niederlage in Weesen reiste eine Delegation von 28 Rarnern und Rarnerinnen nach Simplon Dorf. Die Organisatoren in Simplon Dorf haben für die Besucher aus Raron in ihren grünen Fan-Shirts bereits Tische reserviert.

Der Dorfplatz platzte sprichwörtlich aus allen Nähten. Simplon Dorf bot eine einmalige Kulisse für gefühlte 1’500 Zuschauer. Trotz der Niederlage in Weesen haben unsere Zuschauer den Abend in vollen Zügen genossen.

Herzlichen Dank an Simplon Dorf für die Gastfreundschaft.

Fest der Generationen / KITA Sunnublüämu „Tag der offenen Tür“ Haus der Generationen St. Anna

Am 27. August 2017 findet im Haus der Generationen St. Anna das Fest der Generationen, nach dem Motto „wenn jung und alt mitänand fäschtund“, statt. Gleichzeitig öffnet die KITA Sunnublüämu für alle Besucher ihre Türen. Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

JuBla Sommerlager 2017

Das diesjährige JuBla Sommerlager mit dem Motto „Indianer“ fand vom 3. – 12. Juli 2017 in Willisau statt. Das Tagebuch der JuBla, indem täglich Beiträge vom Sommerlager aufgeschaltet wurden, finden Sie hier.

Rückblick Donnschtig-Jass in Weesen

Die Enttäuschung nach der Niederlage beim Donnschtig-Jass in Weesen (SG) ist bei den Rarnern gross, aber die Erinnerung an einen tollen und ereignisreichen Tag bleibt trotzdem.

Gratulation allen Jasserinnen und Jassern zu gezeigten Leistung und besten Dank für den grossartigen Einsatz während der letzten Monate.

Auch OK-Chef Jörg Schwestermann ist enttäuscht, nimmt es aber sportlich: «Ja, selbstverständlich ist es schade, dass wir den Donnschtig-Jass nicht nach Raron holen konnten. Unsere vier Jasserinnen und Jasser haben gut gejasst, aber es hat nicht sollen sein.» Einen wirklichen Grund für die Niederlage kann auch er nicht nennen. «Es ist ein Spiel – in der Generalprobe lautete das Resultat noch umgekehrt
34 : 142 zugunsten von uns. Wir haben sehr vieles richtiggemacht. Aber in einem Spiel gibt es Gewinner und halt auch Verlierer.»

Statt in Raron vor der Felsenkirche findet die SRF Live-Sendung am Donnerstag, 13. Juli 2017 nun in Simplon Dorf statt. Die beiden Aargauer-Gemeinden Klingnau und Wohlen werden dort den nächsten Austragungsort ausjassen.

Auf dem Festgelände auf dem Dorfplatz in Simplon Dorf beginnen ab 14.30 Uhr die Proben der Musikdarbietungen und um 16.00 Uhr findet die Generalprobe statt. Die Live-Sendung beginnt um 20.05 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Platzwahl ebenfalls.

Information Suone Manera

Gemäss Meldung der Gemeinde Ausserberg musste die Suone «Manera» infolge Rückstau – respektive Verstopfung auf der Höhe Sefistein / Galerie abgeschlagen werden.

Urversammlung genehmigt Jahresrechnung 2016

Raron mit positiver Jahresrechnung 2016

An der Rechnungs-Urversammlung vom Mittwoch, 21. Juni 2017 konnte Gemeindepräsident 54 Personen begrüssen. Die Verantwortlichen der Gemeinde konnten der Bevölkerung eine erfreuliche Jahresrechnung 2016 präsentieren. Bei Aufwendungen von 9.160 Millionen Franken und Erträgen von 9.516 Millionen resultiert ein Ertragsüberschuss von 0.356 Millionen Franken. Das Rilkedorf ist punkto Finanzen weiterhin auf guten Kurs.

Die Rarner Verwaltungsrechnung 2016 schliesst mit einem Cash Flow von 2.314 Mio. Franken ab und erreicht bei allen sechs vom Kanton vorgegebenen Kennzahlen auf dem Spider das Prädikat «sehr gut». Das Nettovermögen pro Kopf beträgt bei 1‘905 Einwohnern erfreuliche 966 Franken. Es hat im Vergleich zum Vorjahr um knappe 136 Franken zugenommen, dies dank erfreulich höheren Steuereinahmen als budgetiert und guter Einhaltung der Budgetvorgaben von Behörde und Verwaltung.

Vom erfreulichen Ergebnis des realisierten Ertragsüberschusses von 2.314 Mio. Franken verbleibt nach Abschreibungen auf den Restbuchwert immer noch ein buchhalterischer Gewinn von 356‘154 Franken. Obwohl die Laufende Rechnung 2016 erneut mit Kosten der Unwetterschäden vom August 2015 belastet wurde, steht Raron finanziell nach wie vor gut da.

Hauptinvestition 2016: Sanierung der Bahnhofstrasse Nord

Die Bruttoinvestitionen der Gemeinde Raron belaufen sich im Jahre 2016 auf 2.636 Mio. Franken. Nach Abzug der Investitionsbeiträge Dritter ergeben sich Nettoinvestitionen von noch 2.063 Mio. Franken, welche vollumfänglich mit dem Cash Flow finanziert werden konnten. Es resultierte ein Finanzierungsüberschuss von über 251’000 Franken.

Die grösste Investition tätigte die Gemeindeverwaltung im Jahre 2016 mit 1.533 Mio. Franken in die Infrastruktur, nämlich in die Sanierung der Bahnhofstrasse Nord. Weiter wurden für 300’000 Franken Aktien der geplanten Gesellschaft des EHC Raron für die gedeckte Eishalle gezeichnet. Weitere kleinere Investitionen betrafen die gemeindeeigenen Immobilien, Gemeindestrassen und Strassenbeleuchtungen, Hochwasserschutz und kleinere Projekte der Landwirtschaft.

Die Urversammlung folgte dem Antrag des Gemeinderats und genehmigte die Verwaltungsrechnung 2016 und die Bilanz am 31. Dezember 2016 einstimmig.

Zenhäusern_Yelena

Herzliche Gratulation Yelena

Wir gratulieren unserer «ehemaligen» Lernenden Yelena Zenhäusern zum sehr erfolgreichen Lehrabschluss zur Kauffrau EFZ.

Yelena wird noch bis Ende Juli bei uns sein und anschliessend im August die Vollzeitberufsmatura in Angriff nehmen.

Das gesamte Team der Einwohnergemeinde Raron bedankt sich herzlich für die tolle Zusammenarbeit und ihren Einsatz in den vergangenen drei Jahren und wünscht Yelena für ihren weiteren Weg alles Gute.

Jungbürgerbriefübergabe 2017

Am diesjährigen Fronleichnamsfest am 15. Juni 2017 konnten 14 Jugendliche des Jahrgangs 1999 mit der Übergabe des Jungbürgerbriefes in den Kreis der vollberechtigten und mitverantwortlichen Staatsbürger aufgenommen werden.

Unser Bild zeigt v.l.n.r. vordere Reihe: Gemeinderätin Inge Berchtold, Chiara Tscherrig, Chiara-Maria Roten, Alena Köpfli, Lena Salzgeber, Joëlle Felice Bumann, Rahel Bregy, hintere Reihe: Johnny-Lee Pfaffen, Kai Albrecht, Lukas Schnyder, Sebastian Köpfli, Isabelle Weissen, Gemeindepräsident Reinhard Imboden.

Es fehlen: Anastasovski Mark, Burgener Melanie, Werlen Tamara

Informationen 30. Eidgenössisches Jodlerfest 2017

Das Eidgenössische Jodlerfest, welches vom 22. – 25. Juni 2017 in Brig-Glis stattfindet, ist einer der drei grössten Anlässe in der Schweiz. Es werden bis zu 200’000 Besucher erwartet, welche insgesamt bis zu 50’000 Logiernächte für das Oberwallis generieren werden.

Weitere Information zum Fest finden Sie hier.

Informationen zum öV & Shuttle-Betrieb